Schauspieler Organisation Chronik Vereinsleben
 
     
Käser Hansruedi, 1931  
Regisseur  

 

Hobbies

Gesang, Klavier spielen, Theater spielen, Velo fahren, Wandern und Langlauf.

 

 

"Seit 13 Jahren bin ich nun schon im Ensemble des Senioren-Theaters. Es kommt daher die Zeit, jüngeren Spielern Platz zu machen. Zum Abschluss meiner Schauspielkarriere habe ich mich entschlossen, zusammen mit meinem Sohn Christian Regie zu führen. Und es macht echt Spass, diese Truppe zu führen. Wir sind deshalb auf dem besten Weg, unserm Publikum wiederum eine gute Produktion zu präsentieren."

   
 
     
Käser Christian Johannes,  
Regie-Coach  

Eines scheinen die männlichen Vorfahren der Familie Käser gemeinsam zu haben: Die Faszination für Fussball und Theater. Mein Vater ist seit Jahren aktives Mitglied beim Senioren-Theater St. Gallen, und auch der Grossvater und Urgrossvater standen gerne auf der Bühne.

Um eine anständige Karriere anzustreben, habe ich mein Studium der Philosophie und Politikwissenschaften brav abgeschlossen. Danach wollte ich dann aber nur noch eins: Das Theater zum Lebensmittelpunkt machen.

In unzähligen Workshops und Trainings von New York, Chicago über Berlin holte ich mir das nötige Rüstzeug und stand dann in verschiedenen Produktionen (von Ewigi Liebi über Schnitzlers Reigen bis Pippi Langstrumpf) auf der Bühne. Die intensive Auseinandersetzung mit improvisiertem Theater führte zur Gründung der Gruppe "theateranundpfirsich" (www.pfirsi.ch) mit eigenem Kleintheater in Zürich. – Neben der Bühnentätigkeit unterrichte ich Theater an verschiedenen Institutionen und führe Regie bei Laienproduktionen.

Ich habe die letzten Stücke des Senioren-Theaters St. Gallen alle gesehen und war immer begeistert von der Spielfreude und dem Enthusiasmus der Beteiligten. Daher freut es mich sehr, bei der neuen Produktion als Regie-Coach an Board zu sein.

     
Amrein Lydia, 1937  
   

Hobbies

Theater spielen + Theater schauen, Lesen, Garten, Spazieren.

 

 

"Es gefällt mir, nicht immer nur "ich selbst" zu sein, sondern in andere Charaktere zu schlüpfen und zu sehen, wie sich die Zuschauer freuen. Ausserdem werden dabei auch meine Hirnzellen aktiviert und gefordert, was ja - vor allem im Alter - auch nicht schlecht ist."

 
     
Bischof Claire, 1942  
   

Hobbies

Wandern, Malen, Schreiben, Lesen.

 

"Das Theaterspielen fasziniert mich auf den verschiedensten Ebenen. Es bringt mich mit Menschen zusammen, die meine Leidenschaft teilen. Es trainiert mein Gedächtnis und mein Körperbewusstsein. Als Regieassistentin arbeite ich sehr konzentriert mit am Erarbeiten eines neuen Stückes. Es ist für mich DAS Hobby."

 
     
Bosma Adriaan, 1941  
   

Hobbies

Radfahren, Joggen, (Zier)gärtnern, Lesen, Modelleisenbahn, öffentliche Vorträge an der UNI St. Gallen besuchen,Theater und Musik konsumieren.

 

 

"Es gefällt mir, beim Auf- und Abbau der Bühne mitzuhelfen und hinter der Bühne die Licht- und Tonanlage zu installieren und zu bedienen."

 
     
Braun Kurt, 1947  
   

Hobbies

Reisen, Wandern, Geselligkeit, Musik: Rock, Pop und Blues, Sportübertragungen, Filme: Krimis und Reisereportagen, gutes Essen liebe ich sehr.

 

 

"Geselligkeit, Freundschaften und das Wissen, dass das Leben auch nach der Pensionierung noch viele schöne erlebnisreiche Tage zu bieten hat, waren die Hauptgründe, weshalb ich mich für das Senioren-Theater St. Gallen entschieden habe."

 
     
Eberhard Alois, 1944  
   

Hobbies

PC Freak, handwerken, reparieren, fotographieren und Filme digitalisieren.

 

 

"Es gefällt mir, beim Auf- und Abbau der Bühne mitzuhelfen. Besonders gefällt mir das kollegiale und handwerkliche Umfeld. Ich finde es auch interessant, an vielen unterschiedlichen Orten (fast in der halben Schweiz) unsere Bühne einzurichten."

 
     
Feller Ursula, 1945  
   

Hobbies

Kontakte pflegen, Gartenarbeit und Freude haben, wenn es blüht. Wandern, sich bewegen, Musikaufführungen und kleines Paradies am Bodensee geniessen.

 

"Das Theaterspielen ist neu für mich. Es bedeutet eine Herausforderung, mich zu engagieren für eine gute Sache. Neugierig sein auf etwas Spannendes und dabei meine Hirnzellen zu trainieren. Es bereitet mir Freude, in eine andere Rolle zu schlüpfen."

   
     
Frischknecht Peter, 1948  
   

Hobbies

Wandern und im Winter Langlaufen, Heimwerken, Oldtimer-Szene auf Strasse und Schiene und Kochen.

 

"Es macht Spass, als Fahrer mit dem Theaterbus und als Helfer beim Kulissenaufbau an den verschiedensten Spielorten des Seniorentheaters dabei zu sein und so in einem kollegialen Team mitzuwirken, eine interessante Bereicherung im Pensionierten-Alltag."

   
 
   
Honsell Margrit, 1944  
   

Hobbies

Wandern, Lesen, Garten(arbeit), Freiwilligenarbeit.

 

 

 

 

"Das Senioren-Theater schenkt mir Mut und Gedächtnistraining. Das Probieren und vor allem das Gelingen, den Charakter einer anderen Person zu übernehmen, ist faszinierend und macht Freude."

   
 
     
Huber Ernesto, 1939  
   

Hobbies

Klassische Musik, Literatur, Kino.

 

 

 

"Theater spielen ist für mich die Faszination, aus mir herauszutreten und jemand anders zu sein. Und in gutem Klima zusammen spielen mit quicklebendigen Seniorinnen und Senioren."

 
 
     
Humm Erna, 1947  
   

Hobbies

Schwimmen, Kreuzworträtsel, Appenzellerfolklore und -brauchtum.

 

 

"Durch einen glücklichen Zufall bin ich zum Senioren-Theater gekommen - eine total neue Welt für mich. Es macht riesig Spass, zusammen mit anderen aktiven Seniorinnen und Senioren in eine andere Rolle zu schlüpfen. Dass wir damit vielen Menschen unbeschwerte Stunden bereiten können, macht das Ganze noch dankbarer. Zudem bleiben auch noch die Hirnzellen gefordert, was als äusserst positiv zu werten ist!"

 
 
     
Keller Peter, 1943  
   

Hobbies

Literatur, Wandern, Klassische Musik, Reisen, Chorsingen.

 

 

"Am Theaterspielen fasziniert mich die Tatsache, mit anderen Menschen ein Stück zu proben, aufzuführen und mich in dieser Truppe wohl zu fühlen. Dabei kommt aber auch der Humor nicht zu kurz. Ich finde es spannend, an verschiedenen Spielorten aufzutreten und Menschen Freude zu bereiten. Bei alledem werden meine Gehirnzellen weiterhin aktiviert!"

   
     
Lüthi Roland, 1945  
   

Hobbies

Theater, Reisen, Wandern.

 

 

 

"Theater spielen ist für mich eine Bereicherung, all den vielen Senioren zu zeigen, dass man auch im Alter auswendig lernen kann. So bringt mir jede Aufführung immer wieder neue Kraft, etwas zu bewerkstelligen und den älteren Leuten eine Freude zu bereiten."

   
   
Mehr Albert, 1941  
   

Hobbies

Reisen, Wandern, Geselligkeit, Oper, Literatur.

 

 

 

"Was mir das Theater gibt: Gedächtnistraining in aufgestellter Runde. Es war ein Bubentraum von mir, einmal auf der Bühne zu stehen. 2006 habe ich vom diplomatischen Parkett auf die "Bretter die die Welt bedeuten" (Schiller!) gewechselt und bin darüber sehr glücklich."

 
   
Menet Werner, 1949  
   

Hobbies

Tägliche Morgenwanderung, Imkern, Singen im Gospelchor, Langlauf–Skating, Renovationen rund ums Haus, etc.

 

 

"Eine neue Herausforderung ist für mich das Theaterspielen. Es ist spannend, in der Gruppe eine Aufführung miteinander zu gestalten und das Gruppenerlebnis zu spüren. Interessant ist das Feedback aus der Gruppe. Wie wirke ich in der Rolle auf andere und was sollte ich noch verbessern?"

 
   
Mohn Susanne, 1957  
   

Hobbies

Mutperlen (www.mutperlen.ch), Theater spielen, Kochen und Essen, Sudoku, Krimis und Reportagen.

 

 

"Das Theaterspielen gefiel mir schon in jungen Jahren.
Jemand zu sein, der man so im echten Leben nicht ist, hat mich schon immer fasziniert.
Jetzt lebe ich diese Leidenschaft in der Senioren-Theatergruppe voll aus. Ich freue mich, ein Teil des aufgestellten Ensembles zu sein, ein neues Stück einzustudieren und damit vielen Menschen einen unterhaltsamen Nachmittag zu bescheren."

 
   
Müller Willi, 1950  
   

Hobbies

Velofahren, Wandern, Krafttraining, Fotografieren, Filmen und lesen, lesen, lesen.

 

 

 

"Beim Aufstellen der Kulissen helfen, auf der Bühne stehen, in eine Rolle schlüpfen, den zusammengezählt vielen tausend Zuschauern Freude bereiten und das alles im Team mit wachen, jung gebliebenen Menschen. Was will man mehr, wenn man selber älter wird und Zeit hat?"

 
   
Rimle-Henkel Brunhilde, 1936  
   

Hobbies

Klassische Musik, Literatur, Lyceum-Club, ASS, freiwilligen Arbeit, öffentliche Vorlesungen an der Uni SG, meine Kinder, Geschwister und Freunde.

 

 

 

"Ich bin aus Neugierde zum Theater gestossen. Dort habe ich sehr nette Gleichgesinnte angetroffen. In eine Verwandlung zu schlüpfen macht mir Freude, bereichert mein Leben, und aktiviert meinen Geist."

 
   
Rohrer Barbara, 1948  
   

Hobbies

Garten, Kochen, Lesen, Musik, Opern, Schwimmen.

 

 

"Schon in der Schule liebte ich das Theaterspielen. Jetzt in die “späte Freiheit” entlassen, kann ich das wieder aufnehmen.
Das Lernen des Textes, die Auseinandersetzung mit der Rolle und das Ausfüllen der Figur auf der Bühne – eine tolle Aufgabe, welche riesig Spass macht."

 
   
Sandmeier Herbert, 1942  
   

Hobbies

Tanzsport, Bergsteigen, Fotografieren, Bilder bearbeiten.

 

 

 

"Ich habe Freude an der Technik. Jede Bühne ist eine neue Herausforderung für mich. Ich bleibe lieber hinter den Kulissen und bediene das Licht und den Ton."

   
   
Scheiwiller Emmi, 1947  
   

Hobbies

Wandern, Velofahren, Theaterspielen, Sudokus lösen.

 

 

 

"Am Theater gefällt mir, verschiedene Charaktere zu Spielen. Ich war früher jahrelang in einem Theaterverein. Nach meiner Pensionierung hat mich die Lust am Spielen wieder gepackt. Deshalb habe ich mich dem Seniorentheater angeschlossen, wo ich liebevoll aufgenommen wurde."

 
     
Seitz Annalise, 1951  
   

Hobbies

Wandern, Lesen, Velo fahren, mein Enkel, meine Tiere, mein Auszeitparadiesli in Goldau.

 

 

"Als junge Frau hab ich oft für Vereine Theater gespielt. Wir hatten immer sehr viel Spass beim Proben.
Jetzt, als Pensionistin möcht ich es noch einmal wissen. Meine Hirnzellen auf Trab halten und Spass mit Gleichgesinnten haben."

 
     
Steerwood Irene, 1944  
   

Hobbies

Literatur, Klassische Musik, Geschichte und alte Fotos/Ansichtskarten der Stadt St. Gallen.

 

 

 

"Seit meiner frühesten Jugend spiele ich Theater. Jetzt, nach einer längeren Bühnen-Abstinenz darf ich nun im Senioren-Theater St. Gallen mitmachen, wo ich mich sehr wohl und glücklich fühle. Theater bedeutet für mich lustvolle, intensive Arbeit, gepaart mit Freude und Humor."

 
     
Von Wartburg Ursula, 1939  
   

Hobbies

Zu viele! Bergwandern, Reisen, Garten, Musizieren, Renovieren und ... und... und...

 

 

"Theater - das bedeutet für mich Lebensfreude und Mut."

 

 
     
Waldburger Röbi, 1947  
   

Hobbies

Werken mit Holz, Motorradfahren, Brassband- und Volksmusik, Appenzellerbrauchtum.

 

 

 

"Es macht mir Spass, als Fahrer und Helfer beim Aufbau der Kulissen meinen Beitrag für das Wandertheater leisten zu können. Auch die neu gewonnenen Kontakte zu aufgestellten, aktiven Seniorinnen und Senioren brachte eine Bereicherung in mein Leben."

 
     
Weymuth Ruth, 1933  
   

Hobbies

Oper, Konzert, selber musizieren, lesen, schreiben und natürlich Theater.

 

 

 

"Theaterspielen bedeutet, aus der eigenen Haut zu fahren und in eine neue Persönlichkeit zu schlüpfen. Dabei in jeder Figur ein winziges Bisschen meines eigenen Ichs zu leben. Dies ist auch nach vielen Jahren immer wieder Faszination pur."

   
     
Wildhaber Jane, 1946  
   

Hobbies

Reisen, Lesen, Kochen, Theater, Film, Musik.

 

 

"Ich habe als junges Mädchen immer von der Schauspielerei geträumt. Vor 11 Jahren habe ich zum ersten Mal bei einem Laientheater mitgemacht.
Dabei fasziniert mich die Zusammengehörigkeit und das gemeinsame Erarbeiten und Durchführen. Und schliesslich lernt man dadurch immer wieder spannende Leute kennen. Eine Bereicherung auf allen Ebenen!"

 
     
Zanettin Alex, 1937  
   

Hobbies

Freiwilligen Arbeit, Chorsingen, Wandern, Velofahren

 

 

 

 

"Als Kassier betreue ich die Finanzen des Seniorentheaters. Mit Freude erledige ich die Pflichten und Aufgaben, denn ich bin im Vorstand und Verein sehr gut aufgehoben."

 
   

Hier könnte Ihr Name stehen!

  Nur Mut, melden Sie sich und kommen Sie zu uns. Wir freuen uns auf Sie.
Hier wäre dann auch Ihr Bild!

Der einfachste Weg, klicken Sie auf

"Kontaktformular"

   

zum Seitenanfang